top of page
garlic-1808_640.jpg

Sonnenblumenöl 
mit Knoblauch

Was ist drin in unserem Sonnenblumenöl mit Knobhlauch

Rosmarin ist nicht nur ein beliebtes Küchengewürz, sondern auch eine Pflanze mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Wir haben daraus ein köstliches Würzöl für die warme und kalte Küche gemacht.

Dabei lassen wir getrockneten Rosmarin für vier Wochen in unserem eigenen Sonnenblumenöl HO (high oleic) ziehen um dessen volles Aroma und dessen wertvolle Inhaltsstoffe ins Öl zu übertragen.

Chili

Rosmarin ist ein vielseitiges Kraut, das du sowohl frisch als auch getrocknet in der Küche verwenden kannst. Da die frischen Blätter eine eher ledrige Textur haben, solltest du sie klein schneiden, wenn du sie mitessen möchtest. Alternativ kannst du die ganzen Zweige mitkochen und diese vor dem Servieren entfernen.

 

Das Aroma des Rosmarins ist charakteristisch für die mediterrane Küche, insbesondere in Italien und Frankreich. Zusammen mit anderen Kräutern ist er ein wichtiger Bestandteil der bekannten Mischung „Herbes de Provence“.

 

Rosmarin harmoniert hervorragend mit Fleisch, insbesondere Lamm, Schaf und Wild, aber auch mit Fisch und Gemüse wie Tomaten, Auberginen und Kartoffeln. Ein beliebtes Gericht sind beispielsweise Rosmarinkartoffeln. Beim Grillen kann Rosmarin sowohl auf die Glut gelegt werden, um ein angenehmes Räucheraroma zu erzeugen, als auch zum Einreiben des Grillguts verwendet werden.

 

Getrockneten, ungemahlenen Rosmarin kannst du in luftdicht verschlossenen Behältern mehrere Jahre aufbewahren. Frische Blätter bleiben in einem Plastikbeutel im Kühlschrank einige Tage lang frisch.

Knoblauch
garlic-3673513_640.jpg
Knoblauchzwiebeln
garlic-4220159_640.jpg

Was steckt drin?

Knoblauchöl in Schale

Sonnenblumenöl mit einem intensiven Rosmaringeschmack :)

Die Bezeichnung HO oder high oleic beim Sonnenblumenöl bedeutet, dass das Öl einen hohen Anteil an Ölsäure enthält, daher hoch erhitzbar und oxidationsstabil ist.  Der Ölsäureanteil liegt zwischen 70 - 93%. Weiters enthält es Linolsäure, Palmitin- und Stearinsäure sowie einen hohen Anteil an Tocopherolen, auch Vitamin E genannt.
 

Der Ölsäuregehalt in "traditionellem" Sonnenblumenöl liegt zwischen 13 - 40%, bei Olivenöl liegt der Gehalt zwischen 58 - 76%.

Die Sonnenblume HO wurde auf konventionelle Art gezüchtet. Sie sind nicht gentechnisch bearbeitet, also GVO frei.

Unser vielseitiger Küchenallrounder besticht durch seine hellgelbe Farbe und seinen aromatischen, mediterranen Geschmack und ist in der Küche äußerst vielseitig einsetzbar. Probier es einfach aus und lass dich davon überraschen, wie köstlich unser Rosmarinöl sein kann!

Zum Braten, Kochen oder nur für den Salat?

Durch den hohen Anteil an Ölsäure und der damit verbundenen Erhitzbarkeit ist es nicht nur für die Verwendung in kalten Gerichten wie Dressings, Dips oder Fischgerichten geeignet, sondern eignet sich auch hervorragend zum Braten. Da high oleic Sonnenblumenöl oxidationsresistenter ist als das "traditionelle" Sonnenblumenöl, wird dieses auch nicht so schnell ranzig. 

Unser kaltgepresstes Sonnenblumenöl hat eine hellgelbe Farbe.

Knoblauch
garlic-5978122_640.jpg

Was kanns?

Der hohe Ölsäuregehalt im Sonnenblumenöl HO soll laut Forschern bei einer Vielzahl an Beschwerden Abhilfe schaffen:

Aktuellere Studien untersuchen auch den Zusammenhang zwischen der Einnahme von Ölsäure und dem geringeren Risiko, an Demenz zu erkranken sowie dessen schützenden Einfluss an Darm- und Brustkrebs zu erkranken.

In der Naturkosmetik wird kaltgepresstes Bio-Sonnenblumenöl HO gerne für Cremen, Lotions etc verwendet, weil es der Haut hilft, seine Feuchtigkeit zu behalten und so für eine weiche Haut sorgt. Der hohe Ölsäuregehalt stärkt die Hautbarriere und der hohe Anteil an Vitamin E hilft dem Organismus, freie Radikale einzufangen und schützt dadurch die Haut vor oxidativem Stress und frühzeitiger Hautalterung.

 

Das Öl zieht schnell ein, ohne dabei dir Poren zu verstopfen und ist überdies noch für alle Hauttypen sehr gut geeignet.

Lagerung und Wissenswertes

Vor und nach dem Öffnen vor Licht und Wärme geschützt lagern.

Die ursprüngliche Heimat der Sonnenblume liegt an der westlichen Küste des amerikanischen Kontinents, insbesondere in Mexiko und Peru, wo die Wildformen besonders zahlreich vertreten waren. Wahrscheinlich gelangte die Sonnenblume um 1570 von Mexiko aus nach Europa, wo sie zunächst als Zierpflanze angebaut wurde. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts hatte sich die Sonnenblume in ganz Europa verbreitet, insbesondere im Osten und Süden wurde sie in großem Umfang landwirtschaftlich genutzt.

Das Sonnenblumenöl mit Knoblauch ist keine Arznei und soll auch nicht als solche verstanden werden. Unsere Aussagen machen keine Heil- oder Wirkungsversprechen. Wenn Sie gesundheitliche Beschwerden oder Erkrankungen haben, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Unsere Produkte sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung oder einen gesunden Lebensstil. Bei Unverträglichkeiten sollten Sie die Produkte sofort absetzen und bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt konsultieren.

Du hast Fragen, Anregungen oder Wünsche?

schreib uns gerne eine email an kontakt@14eroele.at, per What´s app oder direkt über den Chat auf unserer Website (rechts unten).

Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Ein Foto von Sebastian und Katharina
Sebastian und Katharina Unterschrift

schon entdeckt?

bottom of page