top of page
Schwarzkümmelacker

Schwarzkümmelöl

Was ist drin in unserem Schwarzkümmelöl?

Unser kaltgepresstes Bio Schwarzkümmelöl wird aus unserem eigenen österreichischen Schwarzkümmel von uns direkt am Hof gepresst. Nach der Pressung wird das Öl für 1 - 2 Wochen ruhend gestellt, die im Öl enthaltenen Schwebstoffe sinken zu Boden und müssen nicht chemisch oder mechanisch abgefiltert werden. 

Vom Anbau bis zur Auslieferung der Öle bleibt jeder Verarbeitungsschritt in unserer Hand um höchste Qualität gewährleisten zu können.  

In Bezug auf den Geschmack ist unser österreichisches Schwarzkümmelöl etwas intensiver als das ägyptische.

Schwarzkümmel Blüte
Öl fließt aus Flasche
Wir am Schwarzkümmel Acker beim Unkraut ausreißen

Was steckt drin?

Schwarzkümmelöl in einer Schale neben Samen

Unser kaltgepresstes Schwarzkümmelöl ist reich an Linolsäure, beta-Carotin, Ölsäure, alpha- & gamma-Linolensäure, Aminosäuren,       ätherischen Ölen und Vitaminen.

Das Öl hat eine rötliche Farbe und einen besonders scharfen Geschmack, da in unserem Öl die ätherischen Öle enthalten bleiben und nicht vorab herausdestilliert werden.

Die Fettsäurezusammensetzung unseres Schwarzkümmelöls (Analyse der Ernte 2023):

  • gesättigte Fettsäuren 15.26 % ± 2.29 %

  • einfach ungesättigte Fettsäuren 20.86 % ± 3.13 %

  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren 63.87 % ± 9.58 %

Mehr über Fettsäuren, den Unterschied von kaltgepresst und nativ oder Omega 3 findest du hier.

Wie einnehmen?

Schwarzkümmelöl eignet sich besonders gut für eine ausgewogene Ernährung und kann pur eingenommen werden. Für diejenigen, die den intensiven Geschmack nicht mögen, kann das Öl auch mit Zitronensaft, Honig, Joghurt, Sirup, Kaffee etc. eingenommen werden.  Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe wird jedoch empfohlen, es nicht zu erhitzen.

 

Die empfohlene Dosierung für einen Erwachsenen beträgt 3 Teelöffel pro Tag kurmäßig, am besten über den Tag verteilt. Kinder sollten nicht mehr als 1 Teelöffel pro Tag zu sich nehmen. Zu Beginn der Einnahme kann leichtes Aufstoßen auftreten, dieses verschwindet aber nach ein paar Tagen wieder. 

Zur vorbeugenden Einnahme über einen längeren Zeitraum (mehr als 3 Monate) reicht 1 Teelöffel pro Tag.

Schwarzkümmelknopsen
Schwarzkümmelsamen in einem Sack
reife Schwarzkümmelkapseln am Acker
Schwarzkümmelblüte

Was kanns? 

Obwohl Schwarzkümmel seit über 2000 Jahren als Gewürz und Heilmittel bekannt ist, ist er in der westlichen Welt relativ unbekannt. In vorderasiatischen und nordafrikanischen Kulturen wird dieses Gewürz schon lange als Allheilmittel betrachtet. Die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit wurden mittlerweile durch zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigt.

Innerlich

Bei  Erkältungen, Kopfschmerzen, Grippe, Allergien, Blähungen, Schuppenflechte, Akne, Neurodermitis, Atemwegserkrankungen und Verdauungsstörungen aller Art .
Es wirkt antibakteriell, antioxidativ, stimmungsaufhellend, pilztötend, immunsystemstärkend und entzündungshemmend. 

Äußerlich

Bei Hautproblemen, Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne, Verstauchungen, Prellungen, gegen Zecken und Würmer bei Mensch und Tier (Ausnahme Katzen).

Schwarzkümmel für unsere Vierbeiner

Schwarzkümmelöl wird, insbesondere bei Pferden und Hunden, sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet. Es wird bei Asthma bronchiale, Atemwegserkrankungen und allergischen Reaktionen eingesetzt. Äußerlich angewendet pflegt es das Fell der Tiere, unterstützt die Heilung von kleinen Wunden und Verletzungen und hält Zecken fern.

 

Schwarzkümmelöl hat sich auch bei der Behandlung von Milchkühen mit Euterentzündung bewährt, indem man die betroffenen Stellen mehrmals einreibt. Zudem zeigte sich eine gesteigerte Immunität bei infektanfälligem Geflügel, nachdem Schwarzkümmelöl dem Trinkwasser zugesetzt wurde.

Vorsicht ist geboten bei Katzen - diese vertragen Schwarzkümmelöl nicht!

Ein Display an unseren Ölen mit Samen davor

Lagerung und Wissenswertes

Vor und nach dem Öffnen vor Licht und Wärme geschützt lagern und alsbald verbrauchen.

Schwarzkümmel hat seinen Ursprung im östlichen Mittelmeerraum und in Vorderasien und wurde von dort aus im frühen Mittelalter durch Karl den Großen nach Süd- und Mitteleuropa eingeführt. Die ältesten Aufzeichnungen über den Schwarzkümmel stammen aus dem Alten Testament. Auch Mohammed soll schon über ihn gesagt haben "Er heilt jede Krankheit, außer den Tod".

Sogar die ägyptische Königin Nofretete soll das Öl des echten Schwarzkümmels zu kosmetischen Zwecken verwendet haben.

 

Die Pflanze wird häufig in den Kräuterbüchern des Frühmittelalters erwähnt. Seit der Antike wird Schwarzkümmel hauptsächlich als Gewürzpflanze verwendet. Aufgrund seines scharfen Geschmacks werden die Samen oft als Ersatz für Kümmel und Pfeffer verwendet. Bis er in Vergessenheit geriet.

Die zunehmende Beliebtheit des Schwarzkümmels könnte auf eine faszinierende Geschichte zurückzuführen sein. In den frühen neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde ein wertvolles Dressurpferd, das an Asthma litt, erfolgreich mit dieser Pflanze geheilt. Ein ägyptischer Arzt empfahl, die Samen des Echten Schwarzkümmels unter das Futter zu mischen. Tatsächlich erholte sich das Pferd vollständig, und die heilenden Eigenschaften des Schwarzkümmels wurden wieder bekannt.

Das Schwarzkümmelöl ist keine Arznei oder Allheilmittel und soll auch nicht als solche verstanden werden. Unsere Aussagen machen keine Heil- oder Wirkungsversprechen. Wenn Sie gesundheitliche Beschwerden oder Erkrankungen haben, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Unsere Produkte sind kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung oder einen gesunden Lebensstil. Bei Unverträglichkeiten sollten Sie die Produkte sofort absetzen und bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt konsultieren.

Du hast Fragen, Anregungen oder Wünsche?

schreib uns gerne eine email an kontakt@14eroele.at, per What´s app oder direkt über den Chat auf unserer Website (rechts unten).

Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Ein Foto von Sebastian und Katharina
Sebastian und Katharina Unterschrift
bottom of page